Ausgangs-Situation: Freitag-Abend, Stress, allein im Büro

Es ist Freitagabend, Sie haben einen noch dringend zu erledigenden Auftrag ihres Vorgesetzten und Sie hantieren mit mehreren offenen Dokumenten in Microsoft Word® 2016. Sie müssen oft zwischen den Dokumenten wechseln, um Passagen anzugleichen und zu übernehmen. Sie sind inzwischen alleine im Büro, keine menschliche Hilfe mehr erreichbar. Sie könnten ihre Arbeit beschleunigen, wenn sie schneller zwischen den offenen Fenstern hin und her schalten können. Aber sie wissen nicht wie.

In dieser Stress-Situation haben sie nicht die Zeit, sich lange um die Suche zu bemühen. Was wäre nun für Sie der beste Ansatz zu ihrem Problem eine schnelle und passende Antwort zu finden?

Haben Sie ein gutes Gedächtnis für Tastenkombinationen?fb_btrg_ux_fb1c

Sie könnten sich an den passenden Menü-Befehl erinnern, Strg+F6. Es gibt ca. 200 Menü-Befehle und das setzt voraus, dass sie sich gerade an diesen speziellen Menü-Befehl erinnern. Wäre das der Fall, hätten Sie das Problem mit 2 Tastaturanschlägen gelöst, eben Strg+F6.

Spricht die Menü-Band-Struktur zu Ihnen?

Falls Sie sich erinnern: Es gab da eine Registerkarte „Ansicht“. Da könnte es sein. Andernfalls bleibt Ihnen nur, alle Registerkarten anzuklicken (9 Stück) und innerhalb der Befehlsgruppen alle Befehle anlesen. Dann hätten Sie 9 Registerkarten mit mehr als 100 Befehlen geprüft. Ist nach langem Suchen einmal die Registerkarte „Ansicht“ gefunden, dann sind Sie wieder sehr schnell: Mit nur 3 Klicks (Registerkarte „Ansicht“, Befehl „Fenster wechseln“, gewünschtes Dokument anwählen) kommen Sie ans Ziel.

Geht das nicht viel schneller über die F1-Generalhilfe?

Sie erinnern sich nun, dass ihnen beigebracht wurde, bei Problemen einfach F1 zu drücken und die Microsoft Word®-Hilfe erscheint. Also rufen Sie die F1-Hilfe auf, geben „Fenster wechseln“ ein und erhalten 9 Resultate. Resultate über die verwendete Office-Version, das Konvertieren von Dokumenten, dem Suchen des Product Keys, Barrierefreiheit und Installation von Office lassen sie links liegen.

Sie sehen mehrere Einträge zum Thema Tastenkombinationen. Sie nehmen gleich den ersten Eintrag. Innerhalb der erscheinenden Liste suchen sie mit Strg+F (hoffentlich erinnern sie sich daran) nach „Fenster wechseln“ und haben keinen Treffer. Sie reduzieren die Suche auf „Fenster“ und beim 9. Treffer werden Sie fündig, dass sie die Tastenkombination Strg+F6 anwenden können. Sie haben also nach der 10. Aktion die gesuchte Hilfe gefunden.

2016-Jun-06 Word Fenster Was wollen Sie tunAber, haben Sie schon einmal Hilfe über das neue Feld „Was möchten Sie tun?“ angefordert?

Auf Höhe der Reihe der Registerkarten befindet sich Feld versehen mit einer Glühbirne und dem Text „Was möchten Sie tun?“. Nun, Sie möchten „Fenster wechseln“ und geben diesen Text rechts von der Glühbirne ein. Schon nach der Eingabe von „Fen“ erscheint im darunter befindlichen Drop-Down-Menü unmittelbar der Befehl „Fenster wechseln“. Sehr gut, 1 Maus-Klick, 3 Tastaturanschläge „Fen“ und 1 Maus-Klick auf den gesuchten Befehl.

Das gefiel uns gut und deshalb empfehlen wir Ihnen dieses Vorgehen weiter.

Fazit

Für unseren Problemfall hat sich die „Was möchten Sie tun?“-Hilfe als der beste Ansatz in der beschriebenen Ausgangs-Situation herausgestellt. Intuitives Vorgehen, wenig Vorwissen, hohe Effizienz beim Zugang zur Problemlösung. Wir halten das für ein gelungenes Beispiel von guter User Experience und raten ihnen: Nutzen Sie diese Möglichkeit intensiv.